Allgemeines

 

Vertrauen Sie JESUS

1.Samuel 2:3
Redet nicht viel von hohen Dingen; Vermessenes gehe nicht aus eurem Mund! Denn der HERR ist ein Gott, der alles weiß, und von ihm werden die Taten gewogen.

Wir können uns tagelang über die Dinge unterhalten, die für uns sehr kompliziert erscheinen. Wir können darüber reden, wie das ist mit Erwählung, Berufung, Bewahrung und damit, dass der Herr die Kranken heilt und die Gläubigen in den Himmel bringt. Wir können da vieles sagen, was vermessen klingt. Ist Ihnen das auch schon einmal so ergangen, dass Sie über Dinge reden, die sehr "hoch" sind?

Die Antwort des Herrn ist ganz einfach. "Ich kenne Dich", sagt ER. "Ich weiß alles", sagt ER. Und dann sieht ER Sie an und sagt „Ich beurteile Dich nach dem, was Du tust." Wie handeln Sie? Das ist doch die Frage.

Hanna betete diesen Vers und wir hören ein paar Verse später, warum sie so betete. Sie hatte eine große und mächtige Überzeugung, weil sie mit Gott so wunderbare Dinge erleben und sehen konnte. Sie sagte: (1.Sam 2:9) "Er wird die Füße seiner Getreuen behüten; aber die Gottlosen verstummen in der Finsternis; denn der Mensch vermag nichts aus eigener Kraft."

Sie hatte die Erfahrung gemacht, und das war nicht nur vermessenes Reden, sondern echte, wahre Erfahrung: "Denn der Mensch vermag nichts aus eigener Kraft." Die Menschen reden heute viel über Ihr eigenes Gutsein und über Ihre eigene Kraft, aber Hanna war sich sicher: "Der Mensch vermag nichts aus eigener Kraft." Sie wusste diejenigen, die ohne Gott lebten, die Gottlosen, hatten keine Chance. Aber ebenso wusste Sie, dass Gott diejenigen, die treu waren, behüten wird.

JESUS kam und als JESUS gestorben war, rief ER am Kreuz: "Es ist vollbracht!" Was war vollbracht? War es nicht das, dass ER Ihre Schuld auf sich nahm und die Strafe derselben trug, damit Sie ganz frei sein dürfen. Und dann wurde ER begraben, wurden Sie nicht auch mit Ihm begraben, ihr alter Mensch bestattet, damit Sie, wie JESUS, als neuer Mensch wieder aufstehen können. JESUS sagt: "Siehe, ich mache alles neu, das alte ist vergangen, siehe, es ist alles neu geworden."

Für Hanna waren dies nicht nur Worte, sondern ein ganz klares Handeln in Ihrem und der anderen Heiligen Leben. Sie wusste, aus eigener Kraft konnte Sie und all die Krieger nicht viel tun, aber Gott kann Kraft geben. Haben Sie nur schöne Worte?

Wollen Sie in den Himmel? Wissen Sie, dass Ihre Kraft dazu nicht reicht? Das sind gute Voraussetzungen. Vertrauen Sie JESUS. ER wird Ihnen ganz sicherlich helfen.

Gott segne Sie, Ihr Thomas Gebhardt