Drucken

 

Gedanken des Friedens

Jeremia 29:11
Denn ich weiß, was für Gedanken ich über euch habe, spricht der HERR, Gedanken des Friedens und nicht des Unheils, um euch eine Zukunft und eine Hoffnung zu geben.

Kennen Sie die Gedanken Gottes? ER will Ihnen eine Hoffnung und eine Zukunft geben. Gott will nicht Ihr Unheil, sondern ER möchte Ihnen Frieden schenken. Ich zweifle keine Sekunde daran, dass Gott gestern, heute und in alle Ewigkeit derselbe ist und Wunder und Zeichen tun wird in Ihrem und meinem Leben. Die Bibel sagt, dass wir eine große Freimütigkeit haben, mit allem, was uns bedrückt, zu JESUS Christus zu kommen. Wenn wir kommen, dürfen wir vertrauen auf SEINE guten Gedanken uns gegenüber.

Wissen Sie, als JESUS am Kreuz für uns starb und wieder auferstanden ist und all die Strafe für unsere Schuld auf sich nahm, wird der Ruf JESU: "Kommet her zu mir alle die ihr euch abmüht, ich will euch Frieden geben" unüberhörbar.

Haben Sie den Mut, wenn Gott ruft, ja zu sagen? Der Herr wird Ihnen helfen, mit Ihnen sein, und etliche von Ihnen werden Seine Herrlichkeit erleben dürfen. JESUS möchte, dass Sie nicht an SEINEM Wort zweifeln, sondern IHN ernst nehmen, wenn ER Ihnen sagt, dass ER Gedanken des Friedens Ihnen gegenüber hat. Wenn ER Ihnen sagt, dass ER Ihnen eine Hoffnung geben möchte.

Ohne Gott haben Sie keinerlei Hoffnung, die taugt. Wenn Sie das doch ergreifen könnten, Gott möchte Ihnen eine Zukunft geben und Hoffnung geben. Gott hat Gedanken des Friedens mit Ihnen. Der Teufel will Ihnen einreden, dass Gott die Gottlosen und Sünder hasst. Aber die Bibel sagt: (Hes 33:11) "...So wahr ich lebe, spricht Gott, der Herr: Ich habe kein Gefallen am Tod des Gottlosen, sondern daran, daß der Gottlose umkehre von seinem Weg und lebe!..."!

Es ist wahr, Gott hasst die Sünde, weil die Sünde zerstörend ist. Die Sünde zerstört das Leben der Menschen. Sünde trennt Familien, zerstört die Gesellschaft, produziert Abhängige von Drogen, Alkohol und Tabak. Sünde bringt Neid, Begierde, Schamlosigkeit und Schuld! Sünde ist einfach furchtbar und die Folgen der Sünde sind verheerend.

Meine Freunde, es ist die Sünde, die Gott hasst. Als JESUS den Tempel reinigte, hasste ER nicht die Menschen, aber ER hasste die Sünde, die diese Menschen taten. JESUS liebt die Sünder und kann die Sünde nicht ausstehen. Gott kann mit dem Sünder vielleicht ernst verfahren, aber trotzdem liebt ER ihn.

Gott liebt Sie! JESUS starb für die Sünder. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wie viele Leute wären bereit für Sie zu sterben? JESUS hat es getan. Denken Sie einmal darüber nach! Für heute darf ich Ihnen zurufen. JESUS IST AUFERSTANDEN - JESUS liebt Sie - ER hat Gedanken des Friedens mit IHNEN!

Der allmächtige Gott segne und behüte Sie! Ihr Thomas Gebhardt

Kategorie: Allgemeines